Seniorenheim Diedrich

Bei uns Zuhause sein und fühlen

Der Schritt, in ein Seniorenheim zu gehen, ist oft kein einfacher. Familiäre Atmosphäre und einfühlsame Pflegekräfte lassen meist schon bald ein Gefühl von Geborgenheit und Sicherheit entstehen. Wir betreuen bei uns Menschen von leichter bis schwerer Pflegebedürftigkeit im Raum Herzberg, Barbis, Bad Lauterberg.

Bei uns findet eine ganzheitliche und aktivierende Pflege statt, die sich an den Bedürfnissen des Einzelnen orientiert. Hierfür stehen rund um die Uhr für fachgerechte Pflege und Betreuung Krankenschwestern/-pfleger, Altenpflegerinnen/-pfleger und geschulte Altenpflegehelferinnen/-helfer, sowie Beschäftigungstherapeuten zur Verfügung.

Pflege & Betreuung verstehen wir wie folgt:

Seniorin

Spezielle Angebote

Bei der Betreuung des älteren Menschen berücksichtigen wir stets die individuelle psychosoziale Situation. Wir bieten Hilfen zur Motivation und zur Bewältigung behinderungsbedingter Krisen an.

Für die Freizeit und zur körperlichen Fitness werden eine Vielzahl von Aktivitäten wie zum Beispiel Seniorensport und Gymnastik, gemeinsame Spaziergänge und Spiele angeboten. Darüber hinaus werden gemeinsam öffentliche, kulturelle Veranstaltungen besucht.

Wir begleiten sie bei Einkäufen und persönlichen Erledigungen. Im Haus gibt es außerdem Beschäftigungsmöglichkeiten wie Bastelarbeiten und Kochen, die Redaktion der Heimzeitung, ein eigenes Schaufenster und vieles mehr. Unsere Beschäftigungstherapeuten stehen dabei mit Rat und Tat zur Verfügung.

Besondere Bereiche

Für unsere demenzkranken Bewohner haben wir zwei Betreuungsgruppen in eigens dafür ausgestatteten Räumen eingerichtet.

In dieser Gruppe wird besonders auf die Bedürfnisse der Bewohner eingegangen und ein speziell entwickeltes Betreuungskonzept angewendet. Es richtet sich weitgehend an den Lebensgewohnheiten der Bewohner aus und beinhaltet eine ganztägige Betreuung und Beschäftigung.

Ziel ist es, die noch vorhandenen Möglichkeiten unserer Bewohner durch eine ständige Aktivierung zu fördern und zu erhalten.

Aktuelle niedersächsische Corona-Verordnung

Die neue Niedersächsische Corona-Verordnung tritt am 24.11.2021 in Kraft !

  • Es gilt die (2 G +) Regel ! D.h. ein Betreten der Einrichtung wird erst nach vorliegen eines negativen PoC-Test gestattet (auch für geimpfte). Sie haben die Möglichkeit sich bei uns in der Einrichtung testen zu lassen. Der Test dauert ca. 20 min.
  • Ein Besuch in unserer Einrichtung ist nur nach vorheriger telefonischer Anmeldung möglich!
  • Es sind max. 2 Besucher pro Bewohner gestattet. 
  • Es wird von Montag bis Freitag in der Zeit von 09:30 Uhr bis 15:00 Uhr bei uns im Haus getestet.
  • Der Zutritt in unsere Einrichtung ist nur gestattet wenn Sie ein schriftliches oder elektronisches negatives Testergebnis nachweisen welches nicht älter als 24 Std. ist.
  • An Samstagen ist die Besuchszeit erst ab 14.00 Uhr ! Sie haben hier die Möglichkeit sich in der Zeit von 14.00 Uhr bis 16.00 Uhr testen zu lassen. Sollten Sie Ihren Besuch am Sonntag planen dann können Sie sich bei uns gerne am Samstag in der Zeit von 14.00 Uhr bis 16.00 Uhr testen lassen oder Sie bringen eine Testbescheinigung von einer Offiziellen Teststelle mit die nicht älter als 24 Std. ist.
  • Das Betreten der Einrichtung ist nur mit einer medizinischen Maske bzw. FFP2/KN 95 Maske erlaubt!

 

Personen mit einschlägigen Symptomen ist das Betreten der Einrichtung nicht gestattet!

 

Als „Getestet“ gilt eine Person mit nachstehendem Nachweis:

  • PCR-Test maximal 48 Stunden gültig
  • PoC-Antigen-Schnelltest maximal 24 Stunden gültig
  • Selbsttest (unter Aufsicht) maximal 24 Stunden gültig

 

Jeder Besucher hat vor seinem Besuch angemessene Hygienemaßnahmen zu treffen. Während der gesamten Dauer des Besuchs besteht Maskenpflicht, in konzeptionell begründeten Fällen ist anstelle einer Mund-Nasen-Bedeckung ein Mund-Nasen-Schutz (MNS) zu tragen (Dieser ist vom Besucher mitzubringen).

Die Besucher werden beim Eintreffen in unserem Haus durch Mitarbeiter empfangen und in die erforderlichen Schutzbestimmungen (Hygieneregeln, Abstandsgebot, Tragen von MNS, Besuchsdauer, direktes Aufsuchen der Besuchsräume usw.) eingewiesen. Der Besuch ist schriftlich zu registrieren (Name/Vorname, Datum und Uhrzeit des Besuches)